Alles rund um's Ei

Von den Vorteilen österreichischer Eier und noch vielem mehr

Eier verbinden wir hauptsächlich mit Hühnern. Dabei gibt es aber auch noch so viele andere Geflügel, die Eier legen: Wachteln, Enten, Gänse, Strauße usw.

Derzeit sind ca. 200 Haushuhnrassen bekannt, welche sich aufgrund ihrer Leistungsmerkmale in drei Gruppen unterteilen lassen: Legehybriden, Masthybriden und Geflügelrassen. In Österreich halten ca. 1.140 wirtschaftlich relevante Betriebe mehr als 6,7 Millionen Legehennen. Das Zuchtziel bei Legehennen ist eine hohe Eizahl mit geringen Futtermengen zu erhalten.

Wachteln zählen zu den kleinsten Scharrgeflügelarten. In Europa wurden sie als Singvögel gezüchtet, aber seit dem 20. Jahrhundert hat die Eierzeugung an Bedeutung gewonnen und mittlerweile gelten Eier als Delikatesse. Weitere Nutzungsformen der Wachtel sind die Fleischgewinnung und sie dient als Versuchstier für die Wissenschaft.

In der wirtschaftlichen Entennutzung unterscheidet man zwischen Lege-, Fleisch- und Zweinutzungsrassen. Ihre tiergerechte Haltung ist äußerst unkompliziert, da sie widerstandsfähig und beinahe unempfindlich gegenüber schlechten Wetterverhältnissen sind. Neben Fleisch und Eier, werden ebenso die Federn der Enten genutzt.

Bei der Gänsehaltung ist vor allem die Mastgänse-Haltung vorherrschend, da Legegänse nur 40 – 50 Eier pro Legeperiode legen und dieser Wirtschaftszweig somit nicht rentabel ist. Die Federn der Gänse finden ebenso wirtschaftliche Verwendung. Da Gänse die einzige Geflügelart sind, welche Weidegras verwerten kann, sind sie für die Grünlandhaltung qualifiziert.

Strauße werden nicht nur zur Fleischgewinnung gehalten, es werden ebenso Federn, Eier und die Haut genutzt. In Österreich ist im Gegensatz zu anderen Ländern eine ausschließliche Straußenhaltung in Stallungen ohne Auslauf nicht erlaubt. Dadurch hat man zwar nicht eine so hohe Legeleistung, aber dafür einen positiven Einfluss auf die Fleischqualität In Österreich ist eine Auslauffläche von mind. 1.000 Quadratmetern pro Gruppe verpflichtend. Eine Gruppe besteht aus zwei Zuchttieren oder aus bis zu 40 Jungtieren, welche in einem Gehege gehalten werden.

Vorteile österreichischer Legehennenhaltung

Die Vorteile der österreichischen Legehennenhaltung sind zahlreich. Die strengen Vorschriften kommen sowohl dem Tier, als auch dem Konsumenten zu Gute: In allen Haltungssystemen verzichten die Landwirte freiwillig auf das Schnabelstutzen. Nicht nur die gentechnikfreie Fütterung ist vorgeschrieben, sondern auch der alleinige Einsatz von Soja aus dem Donauraum im Futter. Ebenso findet regelmäßig eine Gesundheitskontrolle statt und der Einsatz von Antibiotika ist in der Antibiotika-Datenbank anzugeben. Die Einzel-Ei-Kennzeichnung wurde von der EU eingeführt und liefert Informationen zur Haltungsform, dem Land der Herkunft und der landwirtschaftlichen Betriebsnummer. Zur Qualitätssicherung und Dokumentation der Warenströme von Eiern wurde die Österreichische Eierdatenbank für AMA-Gütesiegel-Eier ins Leben gerufen, die mittels Einzel-Ei-Kennzeichnung Auskunft über die Herkunft eines jeden österreichischen Eies gibt, indem es den Kennzeichnungs-Code entschlüsselt. Der Anteil an Eiern, welche ein AMA-Gütesiegel tragen und im Lebensmitteleinzelhandel verkauft werden, liegt bei über 90 %. Hervorzuheben ist außerdem der hohe Bio-Anteil bei Eiern von 12,5 % und die Tatsache, dass ab 1. Jänner 2020 Österreich EU-weit das einzige Land ist, welches ausnahmslos auf Käfighaltung verzichtet.

Noch mehr Wissenswertes

Eier im Strohnest im Hühnerstall eingesammelt

Hühnerhaltung zu Hause

Mit sauberem Wasser, nährstoffbedarfsdeckendem Futtermittel und gutem Stallklima legt man die Basis für eine erfolgreiche Hühnerhaltung. Hier erfährst du mehr.

mehr
Eier im Strohnest

Welteitag

mehr
Infografik von Verlass di drauf der Landwirtschaftskammer Niederösterreich zu Eier aus Österreich

Eier aus Österreich

mehr
Infografik von Verlass di drauf der Landwirtschaftskammer Niederösterreich zu Ostereier aus Österreich

Eier zu Ostern

mehr
Mockup von dem Plakat mit rundem Kreis, wo die Schritte vom Ei zum Huhn abgebildet sind.

Vom Ei zum Huhn

mehr
Rezepte Header Bild

Rezepte

mehr

Österreichische Eierdatenbank

mehr
Arrow Left
Arrow Right
Suchen Image Back to top