Weihnachtsstern

| Erstellt von Christian Kornherr

Mit einem schönen Blumengeschenk vertreiben sie das Winter-Grau und bringen Frische und Vitalität, Freude und Lebenslust ins Haus.

© pixelio.de

Schon vor rund 100 Jahren gelangte der Weihnachtsstern aus seiner mexikanischen Heimat nach Europa. Seither bringt er bei uns als Topfpflanze Farbe in den Winter. Charakteristisch für den Weihnachtsstern ist sein graziler Wuchs im sternenförmigem Kranz, seine lebhaften Farben in Nuancen von Rot, Hellrot, Lachs, Rosa, Gelb und Cremeweiß. Neuere Züchtungen zeigen gesprenkelte, gezackte oder gewellte Blätter. In vielen unterschiedlichen Größen sind Weihnachtssterne variabel für die Dekoration einsetzbar.

Lange Nächte und kurze Tage, genau das brauchen die wunderschönen Weihnachtssterne für ihre Blattausfärbung. Glashäuser werden daher verdunkelt und die Plfanzen mit schwarzer Folie abgedeckt.Trotz der Energiekosten für die Kultivierung, setzen Österreichs Gärtner auf heimische Qualität, weil die Pflanzen frischer und robuster sind sowie lange Transportwege entfallen.

Suchen Image Back to top