Harlekin-Begonie

| Erstellt von DI Christian Kornherr

Ihren besonderen Blütenfarben verdankt diese „Blume des Jahres 2022“ ihren Namen. Die außen orange gefärbten Blütenblätter mit der knallig gelben Mitte wirken sympathisch und regen vielleicht auch zum Lächeln an, ganz genau wie Harlekins.

©Renner, Westhoff

Ihren besonderen Blütenfarben verdankt diese Begonie (Begonia sp.) ihren Namen. Die außen orange gefärbten Blütenblätter mit der knallig gelben Mitte wirken sympathisch und regen vielleicht auch zum Lächeln an. Damit bringt die „Blume des Jahres 2022“ der NÖ Gärtner Lebensfreude zu Pflanzenfreunden. Die Harlekin-Begonie wächst kompakt und bildet eine harmonische Halbkugel. Dieses schöne Gewächs kommt am besten in Einzelstellung zur Geltung. In einem großen Topf – es dürfen auch mehrere nebeneinander sein, oder in einer Ampel kann die Harlekin-Begonie punkten.

Wie andere Knollenbegonien liebt sie lichten Schatten, aber auch die pralle Sonne stellt für diese Neuzüchtung kein Problem dar, vorausgesetzt die Wasserversorgung stimmt. Um Staunässe vorzubeugen, die sie gar nicht schätzt, sind eine qualitativ hochwertige Gärtner-Erde und ausreichend dimensionierte Abzugslöcher in den Gefäßen wichtig. Regelmäßige Düngung und gelegentliches Auszwicken der abgeblühten Blüten fördern die Blüte. So kann man sich den ganzen Sommer über an dem bunten Zirkusvertreter erfreuen.

Finn empfiehlt

Im Web unter www.noe-gaertner.at sind alle Gärtner eingetragen, die den blumigen Clown in ihrem Sortiment haben.

Suchen Image Back to top