Gefüllte Sonnenpizza

| Brot & Gebäck

Zutaten

Pizzateig

  • 400 g Weizenmehl, glatt, Type 480
  • 250 ml Wasser, warm
  • 2 EL Öl
  • 25 g Frischgerm oder Trockengerm
  • 1 TL Kristallzucker
  • Salz

Zum Bestreichen:

  • Tomatensoße

Zum Belegen:

  • Zutaten nach Geschmack und Saison

Zum Bestreuen:

  • Pizzakäse und Pizzagewürz oder Oregano und Basilikum, getrocknet

© Elisabeth Heidegger/LK Niederösterreich

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Germteig verarbeiten. Die Schüssel mit einer Frischhaltefolie abdecken und gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Den Pizzateig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und auf eine mit Backtrennpapier belegtes Backblech legen.

Die untere Teigscheibe mit Tomatensoße bestreichen, mit verschiedenen Zutaten der Saison belegen und eine zweite Teigscheibe darauf legen.

Mit einem Messer den Teig zur Mitte hin einschneiden, sodass in der Mitte ein runder Kreis Teig übrig bleibt. Die einzelnen Teigstücke leicht eindrehen. Mit Käse nach Belieben bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 250 °C Ober- und Unterhitze ca. 8-10 Minuten backen.

Finn empfiehlt

  • Anstelle von Weizenmehl kann auch Dinkelmehl oder Vollkornmehl verwendet werden.
  • Bei Vollkornmehl die Flüssigkeitsmenge etwas erhöhen.
  • Die Pizza auf einem Schamottestein oder einem Pizzastein backen, dann geht der Pizzaboden besser auf und wird knuspriger.
  • Wie viele Pizzen aus dem Teig entstehen, hängt davon ab wie dick der Teig ausgerollt wird. Denn Geschmäcker sind verschieden, manche lieben dicke Pizzaböden, andere mögen lieber dünne, knusprige Böden.
Suchen Image Back to top