Polenta-Spinatstrudel

| Vegetarisch

Zutaten

  • Blätterteig (Grundrezept) oder 2 Rollen Blätterteig

Spinatfülle:

  • 300 g Blattspinat, frisch
  • 120 g Butter
  • 4 Zehen Knoblauch
  • Polentafülle:
  • ¼ l Milch
  • ¼ l Wasser
  • Salz
  • 150 g Maisgrieß (Polenta)
  • 3 Eier
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 150 g Hartkäse

© Elisabeth Heidegger/LK Niederösterreich

Zubereitung

Den Blätterteig laut Grundrezept zubereiten. Für die Spinatfülle den Blattspinat in wenig Salzwasser kurz (einige Sekunden) blanchieren und im eiskalten Wasser abschrecken und gut abrinnen lassen. Den Spinat grob schneiden. In einer Pfanne Butter zerlassen und die gepressten Knoblauchzehen dazugeben. Den Spinat in der Knoblauchbutter kurz schwenken.

Für die Polentafülle Milch und Wasser aufkochen, salzen und den Maisgrieß einrühren. Bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten weiterkochen, leicht abkühlen lassen und mit dem Mixer die Eier unterrühren. Mit Pfeffer und Muskatnuss gut würzen.

Die Hälfte vom Blätterteig mit der Polentafülle bestreichen. Dann die Spinatfülle darauf verteilen. Mit grob geriebenem Käse bestreuen, einrollen und bei 170 °C ca. 40 Minuten backen.

Finn empfiehlt

  • Dieser Strudel kann auch mit gezogenem Strudelteig zubereitet werden.
  • Polenta fix ist in einigen Minuten fertig gekocht und spart Zeit.
Suchen Image Back to top