Gutes vom Bauernhof

Aus Kunden sind Freunde geworden

 

Mit einer Glasfront vor dem Schlacht- und Verarbeitungsraum haben die Betriebsleiter Elisabeth und Matthias Haselbacher für einen Blick hinter die Arbeitskulissen gesorgt. Gekrönt wird alles mit dem Qualitätssiegel „Gutes vom Bauernhof“.

Mutter-Sohn-Gespann setzt auf Transparenz

Modern, offen und für neue Ideen aufgeschlossen: So präsentiert sich der Bauernhof von Familie Haselbacher im Bezirk Neunkirchen. Geleitet wird der landwirtschaftliche Betrieb mitten im kleinen Ort Peisching von einem Mutter-Sohn-Gespann und die gesamte Familie hilft mit. „2020 habe ich meinen Sohn Matthias mit ins Boot geholt. Es sollen die Jungen ans Ruder“, erklärt Elisabeth Haselbacher und freut sich, dass mit ihrem 22-jährigen Sohn nun die 5. Generation am Betrieb seine berufliche Heimat gefunden hat.

Landwirtschaft auf neue Beine gestellt

Um für den 22-Jährigen genügend Zukunftsperspektiven zu schaffen, entschied sich die Familie, die gesamte Landwirtschaft auf ganz neue Beine zu stellen. „Im August 2019 haben wir alles weggerissen und die ganze Landwirtschaft neu errichtet“, so die 55-Jährige. Vom Stall über die Werkstatt bis hin zu Verkaufs- und Verarbeitungsraum wurde alles neu gemacht.

Bei Arbeitsspitzen kann der Gutes vom Bauernhof-Betrieb auf die Unterstützung der ganzen Familie zählen.
Die ganze Familie hilft mit, wenn es darum geht die Wünsche der Kunden zu erfüllen.
Kunde wird von der Betriebsleiterin Elisabeth Haselbacher an der Kühltheke bedient.
Am Gutes vom Bauernhof-Betrieb von Familie Haselbacher werden auch Geschenkskörbe angeboten.
Ein Gutes vom Bauernhof-Geschenkskorb ist das perfekte Geschenk für Weihnachten, Geburtstag, Ostern und Co.
Moderner Hofladen von Familie Haselbacher in Peisching im Bezirk Neunkirchen. ©Eva Lechner/LK Niederösterreich
Elisabeth Haselbacher nimmt sich Zeit für Fragen und Wünsche ihrer Kunden.
Ostern 2020 öffnete Familie Haselbacher in Peisching im Bezirk Neunkirchen erstmals die Tore zu ihrem Hofladen.
Wurst und Fleischwaren werden bei Familie Haselbacher hergestellt. Eine Glasfront vor dem Schlacht- und Verarbeitungsraum bietet Transparenz für die Kunden.
9

Gütesiegel und Transparenz als Mehrwert für die Kunden

Der Neubau sollte nicht nur  mehr Platz schaffen. Auch modernere Technik sollte in den Betrieb integriert werden. Aber vor allem eines war den Haselbachers besonders wichtig: Für ihre Kunden wollten sie transparente Einblicke in ihren Arbeitsalltag ermöglichen. „Wir haben jetzt eine große Glasfront, wo Leute in den Schlacht-, Verarbeitungs- und Verkaufsraum schauen können. Wir haben nichts zu verbergen und viele wollen wissen, wo ihr Essen herkommt und wie es gemacht wird“, ist Matthias Haselbacher überzeugt.

Zeit für Kunden und ihre Fragen nehmen

Erst kürzlich wurde der junge Hofübernehmer von einer Kundin angesprochen, die mehr über Tierhaltung und spätere Schlachtung wissen wollte. Er ging mit ihr zu den Tieren und erläuterte anhand der einsehbaren Räume die weiteren Schritte. Stand sie der Tierhaltung und Fleischprodukten anfangs noch skeptisch gegenüber, konnte Matthias Haselbacher mit seinem Rundgang eine weitere Kundin für seinen Betrieb gewinnen.

Jeder Kunde ist etwas Besonderes

Dabei stellt für das Betriebsleiter-Duo jeder einzelne Kunde etwas Besonderes dar. Es sind Privatkunden, welche die Haselbachers mit ihrem Angebot ansprechen wollen. Die Nachfrage und neue Trends hat Matthias Haselbacher stets im Blick. „Man muss das machen, was nachgefragt wird. Im Sommer zum Beispiel Grillspezialitäten.“ Aber auch sonst zeigt sich der Hofübernehmer experimentierfreudig. Von Hühnern bis Schafen, vom Sonnenblumenöl bis Leinöl, Linsen oder Lohnschlachtungen – probiert wird alles, was interessant ist und auch Kunden spannend finden könnten.

Von Beginn an „Gutes vom Bauernhof-Betrieb“

Und die Zahlen geben ihnen Recht. „Seit wir zu Ostern 2020 aufgesperrt haben, ist es stetig mehr geworden“, sind sich die beiden einig. Worauf diese gesteigerte Nachfrage zurückzuführen ist, ist schwer nachzuvollziehen. Dennoch sind sich Mutter und Sohn einig: Das Qualitätsprogramm „Gutes vom Bauernhof“ hat seinen Teil dazu beigetragen. „Bei uns im Bezirk gibt es nicht so viele, die das Siegel tragen."

Was ist "Gutes vom Bauernhof"?

„Gutes vom Bauernhof“ ist die österreichweite Auszeichnung für besonders qualitätsvolle, bäuerliche Direktvermarktungsbetriebe. Konsumentinnen und Konsumenten können darauf vertrauen, dass sie echte und einzigartige bäuerliche Spezialitäten erhalten.

Laufende Qualitätsverbesserung durch Weiterbildung und Beratung wird bei Gutes vom Bauernhof-Betrieben groß geschrieben. Hier mehr zur Geschichte und den Details des Qualitätssiegels "Gutes vom Bauernhof".

Das ist der Biohof Haselbacher


Familie Haselbacher:
Johann (58) und Elisabeth (55)
Kinder Stefan (34), Philipp (30) und Matthias (22)

Der Betrieb:
Biologischen Landwirtschaftsbetrieb mit Ackerbau und Tierhaltung
Schwerpunkt ist die Direktvermarktung

Das Lokal:
2019 wurde die Landwirtschaft von Grund auf erneuert
zu Ostern 2020 wurde das Verkaufslokal neu eröffnet

Website mit Shop:
https://www.biohof-haselbacher.at

Mehr Informationen

In einer ovalen Form ist mittig eine Landschaft in grün gezeichnet mit rot-weiß-roter Fahne davor. Dieses Bild umgibt der Schritzug "Gutes vom Bauernhof".

Qualitätssiegel Gutes vom Bauernhof

mehr
In einer ovalen Form ist mittig eine Landschaft in grün gezeichnet mit rot-weiß-roter Fahne davor. Dieses Bild umgibt der Schritzug "Gutes vom Bauernhof".

Qualitätsprogramm Gutes vom Bauernhof

mehr
Infografik von Verlass di drauf der Landwirtschaftskammer Niederösterreich zu Regionaler Herkunft und Gütesiegel

Herkunftskennzeichnung

mehr
Infografik von Verlass di drauf der Landwirtschaftskammer Niederösterreich zu Regionaler Herkunft und geprüfter Qualität

Gütesiegel

mehr
Mockup Infografik von Verlass di drauf der Landwirtschaftskammer Niederösterreich zu Herkunft der Lebensmittel aus Österreich und Gütesiegel

Regionalität

mehr
Infografik von Verlass di drauf der Landwirtschaftskammer Niederösterreich zu Gütesiegel und Herkunftskennzeichnung

Schau genau

mehr
Illustration Buschenschank ausgehängt mit Kranz und Glühbirne von ©Eva Kail

Genuss-Guide

mehr
Arrow Left
Arrow Right
Suchen Image Back to top