Putenhalter

Putenmast wird in Österreich vor allem großstrukturiert durchgeführt, denn mehr als die Hälfte der Betriebe halten mehr als 5.000 Tiere. Die Arbeit eines Putenhalters unterscheidet sich auf Grund des hohen Technisierungsgrades von der Arbeit anderer Bäuerinnen und Bauern, die Nutztiere halten. Aufgrund der strengen Tierschutzstandards zum Wohle der Tiere, ist das Produzieren in Österreich teurer als in anderen Ländern.

In der Putenmast liegen die Hauptarbeiten bei der Vorbereitung des Stalls für die Küken und dann, wenn diese abgeschlossen, sind, werden die Küken angeliefert und eingestallt. Haben die Puten und Puter schlussendlich ihr Zielgewicht erreicht, werden sie verladen für den Transport zum Schlachthof und es erfolgt die Stallreinigung. Danach beginnt der Kreislauf von vorne mit den Einstallungsvorbereitungen.

Aufgepasst!

Scrolle zur Zeitleiste und klicke auf die jeweiligen Elemente, um mehr darüber zu erfahren!

Wenn du dich durchgeklickt hast, denk daran: Auf der Website gibt es noch so vieles zum Thema Pute zu entdecken. Wie wäre es gleich hiermit:
Der Weg des Putenfleisches oder das Thema Pute im Landwirtschafts ABC

Vorbereitung des Stalles
für die Ankunft der Küken am Betrieb
Vorbereitung des Stalles
Anlieferung der Küken
aus der Brüterei
Anlieferung der Küken
Tägliche Kontrollen
des Futter- und Wasserverbrauchs
Tägliche Kontrollen
Aufzucht im Aufzuchtstall
in den ersten 4 bis 5 Wochen
Aufzucht im Aufzuchtstall
Unterbringung der Puten
im Aufzucht- und Endmaststall
Unterbringung der Puten
Schlachtgewicht erreicht
in der 15. bis 17. Woche
Schlachtgewicht erreicht
Vorbereitung des Stalles
für die Ankunft der Küken am Betrieb
Vorbereitung des Stalles
Unterbringung der Puter
im Endmaststall
Unterbringung der Puter
Vergrößerung Unterbringung
im Endmaststall
Vergrößerung Unterbringung
Schlachtgewicht erreicht
in der 19. bis 22. Woche
Schlachtgewicht erreicht
Anlieferung der Küken
aus der Brüterei
Anlieferung der Küken
Suchen Image Back to top