Weihnachtskarpfen mit Erdäpfel-Vogerlsalat und glaciertem Wintergemüse

| Fisch

Zutaten

1 kg frisches Karpfenfilet, geschuppt und geschröpft

Zum Würzen:

  • Kräutersalz nach Geschmack oder fertiges Fischgewürz
  • Öl, z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 1 Knoblauchzehe

Zum Braten:

  • Etwas Öl

Erdäpfel-Vogerlsalat:

  • 600 g Erdäpfel, festkochend, speckig
  • 1 rote Zwiebel
  • 6 EL Essig 
  • 10 EL Öl z. B.: Sonnenblumenöl, Maiskeimöl etc.
  • ½ TL Estragonsenf
  • 1 TL Salz, Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • Evtl. etwas klare Rindsuppe

Glaciertes Gemüse:

  • 400 g Gemüse der Saison z.B. bunte Karotten, Rüben, Kohlsprossen, Porree etc.
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz, Zucker
  • ½ Bund Petersilie

Weihnachtskarpfen mit Erdäpfel-Vogerlsalat und glaciertem Wintergemüse ©Elisabeth Heidegger/LK Niederösterreich

Zubereitung

Ein frisch geschupptes und geschröpftes Karpfenfilet beim Teichwirt kaufen.
 
Das Fischgewürz selbst zubereiten oder ein fertig gemischtes einkaufen. Für das selbstgemachte Fischgewürz folgende getrocknete und gemahlene Gewürze vermengen und in einem Schraubglas abfüllen: 1 TL Paprikapulver, 1 TL Senfpulver, ½ TL Selleriesamen ½ TL Kurkumapulver, ½ TL Lorbeerblatt, ½ TL Koriander, ½ TL Dille, ½ TL Thymian;
 
Das Fischgewürz mit 2 bis 3 EL Öl und einer gepressten Knoblauchzehe vermengen. Das Filet damit gut einstreichen und am besten über Nacht mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen. Tipp: Auch Kräutersalz ist zum Marinieren geeignet.

Für den Erdäpfel-Vogerlsalat die Erdäpfel waschen, kochen, schälen und noch warm in dünne Scheiben schneiden. Die rote Zwiebel schälen und fein hacken. Für die Marinade alle Zutaten gut sämig mit dem Schneebesen verrühren. Die Erdäpfel vorsichtig darunter mengen und einige Zeit durchziehen lassen, evtl. nachwürzen, wenn nötig.
Den gewaschenen Vogerlsalat erst kurz vor dem Servieren darunter mengen. Den Salat mit frischer Kresse, Schnittlauch oder getrockneten Blüten garnieren.
 
Für die Beilage Gemüse waschen und je nach Sorte kleinwürfelig schneiden oder in feine Streifen Scheiben schneiden oder mit dem Sparschäler in feine Streifen hobeln. In einer beschichteten Pfanne Zucker erwärmen, bis er sich auflöst, Butter dazugeben und die Gemüsestücke dazugeben. Bei kleiner Hitze einige Minuten, je nach Dicke und Festigkeit der Gemüsestücke garen. Mit Salz und evtl. frisch gehackter Petersilie abschmecken.
 
Die marinierten Karpfenfilets in 10 cm breite Stücke schneiden. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen. Hat die Pfanne ca. 160 °C erreicht, den Fisch mit der Hautseite einlegen. Damit es nicht spritzt, einen Deckel darauf geben und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten lassen. Mit einem Pfannenwender die Fischstücke vorsichtig wenden und weitere 5 Minuten mit geschlossenem Deckel braten lassen.

Den Karpfen mit frischem Erdäpfel-Vogerlsalat und dem glacierten Gemüse servieren.

Finn empfiehlt

  • Soll die Haut schön knusprig sein, zum Schluss auf der Hautseite noch eine Minute mit etwas mehr Hitze braten.
  • Sehr gut schmeckt auch Kräuterbutter zum gebratenen Karpfenfilet.
  • Die Technik des „Schröpfens" beim Karpfenfilet ermöglicht ein grätenfreies Genusserlebnis. Wie das Schröpfen funktioniert, kannst du hier nachlesen. Weitere kostenlose Broschüren zum Thema Karpfen und Zubereitung findest du im Shop.

Noch mehr Rezeptideen

Rezeptbroschüren
Heimische Fische
Info- und Rezeptheft Karpfen (kostenlos)
Kochbuch Karpfen kulinarisch (kostenlos)
Anleitung zur Karpfenzerlegung (kostenlos)

Zum Shop

Suchen Image Back to top