Gespritzte Osternester

| Nachspeisen

Zutaten

Sandmasse:

  • 250 g Butter, temperiert
  • etwas Salz
  • Vanillezucker
  • evtl. etwas Orangenabrieb
  • 125 g Staubzucker
  • 350 g Weizenmehl, glatt
  • 1 Ei

Zum Tunken:

  • Schokoglasur

Zum Füllen:

  • evtl. Ribiselmarmelade, passiert

Zum Verzieren:

  • Kleine Zuckerostereier oder Marzipan, bunt gefärbt

© Elisabeth Heidegger/LK Niederösterreich

Zubereitung

Butter ca. ½ Stunde vor Teigbereitung aus dem Kühlschrank nehmen und temperieren lassen. Butter, etwas Salz, Vanillezucker und evtl. Orangenabrieb mit Staubzucker sehr flaumig aufschlagen, die Masse muss fast weiß sein, dann das Ei dazu geben und kräftig weiter schlagen. Das Mehl einrühren.

In einen Dressiersack mit Sterntülle (8 bis 9 mm) wenig Teig einfüllen und auf ein mit Backtrennpapier belegtes Backblech gleichmäßige Ringe dressieren.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C Heißluft hell backen.

Mit bunten Marzipaneiern verzieren.

Finn empfiehlt

  • Teig nicht stehen lassen, sofort dressieren. Das Mehl zieht ansonsten an und der Teig lässt sich nicht mehr dressieren.
  • Aus dieser Masse können auch Herzen und Busserl dressiert werden.
Suchen Image Back to top