Saiblings-Eintopf mit Hirse, Karotten und Marille

| Fisch

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Öl, zB Sonnenblumenöl
  • 1 TL Curcuma
  • 1 TL Ingwer
  • 400 g Karotten
  • 2 EL Marillen, getrocknet
  • 1/8 l Weißwein
  • 200 g Hirse
  • 1 l Fischfond
  • ½ Bund Jungzwiebel
  • 600 g Saiblingsfilet ohne
  • Gräten, ohne Haut
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Bund Petersilie
  • 4 EL Gartenkresse
  • 4 EL Schlagobers

Zum Garnieren:

  • Gartenkresse oder Petersilie

© Elisabeth Heidegger/LK Niederösterreich

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen, danach fein hacken. In einem Topf Butter mit Öl aufschäumen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Curcuma und Ingwer einstreuen und verrühren. Karotten schälen und feinwürfelig schneiden. Getrocknete Marillen feinwürfelig schneiden und beides in den Topf geben. Mit Weißwein ablöschen und einkochen (reduzieren).

Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser spülen und in den Topf geben, mit dem Fischfond aufgießen, einige Minuten aufkochen lassen und bei niedriger Temperatur zugedeckt 30 Minuten die Hirse quellen lassen. Jungzwiebel säubern und in feine Ringe schneiden. Die entgräteten Saibling Filets in Streifen schneiden, in den Eintopf einlegen und die Fischstreifen einige Minuten garziehen lassen.

Mit Salz und Pfeffer gut würzen, Petersilie fein hacken und mit der Gartenkresse unterziehen. Schlagobers cremig aufschlagen und unter den Eintopf rühren. Mit Kresse oder gehackter Petersilie garniert servieren.

Suchen Image Back to top