Dezember

| Gemüse & Kräuter

Ernten aller verbliebenen Gemüse. Wurzelgemüse unbedingt an frostfreien Tagen abernten.

Lagerobst und -gemüse regelmäßig kontrollieren.

Jetzt ist Zeit den Gemüsegarten für das kommende Jahr zu planen. Dabei sollten die Fruchtfolgen unbedingt beachtet werden. Abgeerntete Beete, aber auch manche winterharte Pflanzen wie Lauch werden mit einer dicken Laubschicht vor Frost geschützt.

Einigen Gemüsearten, zB Grünkohl, späten Krautsorten, Petersilie und Vogerlsalat macht der erste Frost nichts aus. Kohlsprossen schmecken nach den ersten stärkeren Frösten sogar besonders gut.

Nachdem der Wurzelballen des Schnittlauchs das erste Mal durchgefroren ist, kann er in einen Topf gepflanzt auf dem Fensterbrett austreiben. So steht das gesunde, schmackhafte Grün auch im Winter zur Verfügung. Alle mehrjährigen und winterharten Kräuter wie Liebstöckl, Zitronenmelisse und Estragon können geteilt und umgepflanzt werden. Empfindliche Kräuter wie Salbei und Thymian schützt man jetzt mit Laub und Reisig und teilt sie im kommenden Frühjahr.

Saatgut nicht in der Gartenhütte lagern. In einem trockenen, kühlen Raum im Haus ist es vor Feuchtigkeit, Frost und auch Mäusen sicher aufbewahrt.

Suchen Image Back to top