Christbaumschmuck - Nuss

| Basteln

Dir fehlt noch ein bisschen Weihnachtsschmuck, der dein Zimmer erstrahlen lässt? Oder wartest du sehnsüchtig darauf, dass die Minuten vergehen, bis das Christkind kommt? Diese Zeit lässt sich optimal mit ein bisschen Basteln überbrücken. Du brauchst gar nicht viele Materialien für diese goldene Nuss und sie geht auch noch schnell und einfach. Also starte gleich los!

Das brauchst du dafür:

  • Das wichtgiste für diesen Weihnachtsschmuck ist die Walnuss. Je nachdem, wie viele du gestalten willst, brauchst du mehr oder weniger Walnüsse. Da beim Nussknacken auch Nussschalen kaputt gehen können, ist es besser, mehr Nüsse im Bastelvorrat zu haben.
  • Um die Nuss zu knacken ohne die Schale zu zerbrechen, brauchst du entweder ein stumpfes Buttermesser oder einen Nussknacker und Fingerspitzengefühl.
  • Zum Aufhängen brauchst du für jede Nuss einen Faden. Also lege dir eine schöne Schnur und die Schere bereit.
  • Um den Faden in der Nuss zu befestigen und die beiden Nusschalen wieder aneinander zu kleben, brauchst du eine Heißklebepistole.
  • Damit die Nuss gold oder bunt wird, suche auch noch ein paar Farben zusammen. Zum Anmalen brauchst du auch noch einen Pinsel und Zeitungspapier zum Auflegen.

Und so geht´s:

  • Schneide vorsichtig und mit Hilfe von Erwachsenen die Nüsse entzwei oder versuche mit dem Nussknacker die Walnüsse so zu knacken, dass die Schalen keinen Sprung bekommen.
  • Jetzt kannst du dir die Nuss im Inneren schmecken lassen!
  • Wenn du fertig genascht hast, dann kannst du die Nussschalen mit Farbe und Pinsel anmalen. Weil die Walnüsse jetzt halbiert sind, lassen sie sich auch gut zum Trocken auflegen. Nimm dafür am besten altes Zeitungspapier und achte darauf, dass die zueinander passenden Nussschalen nebeneinander liegen.
  • Während die Farbe trocknet, kannst du in der Zwischenzeit die Fäden zum Aufhängen der Nüsse schneiden. Eine Fadenlänge von 20 bis 30 cm ist optimal. Hast du die Fäden fertig geschnitten, dann verknote die beiden Enden, damit aus jedem Faden ein Kreis wird.
  • Wenn die Farbe auf den Nussschalen nun auch trocken ist, dann kann das Kleben beginnen: Lege vor dich die zueinander passenden Nusschalen mit der Öffnung nach oben und nimm einen Faden in die Hand. Den Knoten von diesem Faden legst du in die Nussöffnung und lässt die Schlaufe an der spitzen Seite der Nuss hinaus schauen. Diese Schlaufe brauchst du dann zum Aufhängen der Nuss. Jetzt klebe die beiden Nusshälften aneinander und achte darauf, dass der Faden bzw. der Knoten nicht mehr aus der Nuss herausrutschen kann. Lass dir beim Kleben helfen, denn der Kleber einer Heißklebepistole ist sehr heiß!
  • Wenn der Kleber getrocknet ist, dann ist deine Nuss fertig zum Aufhängen!

Viel Freude damit!

Eine vergoldete Nuss lässt jeden Tannenzweig erstrahlen. ©Eva Kail/LK Niederösterreich

Suchen Image Back to top